RECOVERYPUMP –EFFEKTIVE MUSKELREGENERATION

Die RecoveryPump-Therapie (graduelle sequentielle pneumatische Kompression) ist die einzige medizinisch erprobte Art der pneumatischen Kompression, die sowohl die Erholung beschleunigt als auch die sportliche Leistung in nachfolgenden Wettkämpfen erhöht.

Schnellere Regeneration

RecoveryPump beschleunigt mit der sequentiellen Kompression die aktive Muskelregeneration und sorgt somit für eine schnellere Rückkehr zu Training und Wettkampf – Regenerationszeiten werden verkürzt, Ermüdung und Schmerzen effektiv therapiert und Verletzungen vorgebeugt.

Durchdachte Technik

Die leistungsstarken Kompressionsgeräte von RecoveryPump sind leicht, tragbar und einfach zu bedienen. Mit dem revolutionären Manschetten-Konzept ist RecoveryPump aktuell sicherlich das effektivste System am Markt.

EIGENSCHAFTEN & VORTEILE

Das leistungsstarke sequenzielle pneumatische Kompressionsgerät von Recovery Pump ist tragbar und dank einem revolutionären Manschetten-Konzept äusserst effektiv in der Regeneration. Mittels Kompression wird der venöse Rückfluss unterstützt, der lymphatische Fluss verbessert und dadurch Schädigungen des Bindegewebes durch Ödemen verhindert.

Das einzigartige Boot-Design (Manschetten-Konzept) und die kurze Zyklusdauer von RecoveryPump beeinflussen den natürlichen Rückstrom (venös und lymphatisch) des Körpers positiv. Die sequentielle Kompression (4/8 Kammern) ermöglicht die Stimulation des venösen Systems, die Blut von den äussersten Extremitäten zurück zum Herzen bewegt, und so Abfallprodukte wie Kreatinkinase entfernt, welche nach einem intensivem Training auftreten (Kraemer, French und Spiering, 2004).

Dies führt zur Entfernung der Metaboliten, die Ermüdung und Schmerzen in den Muskeln verursachen.

FORTSCHRITTLICHES MANSCHETTENDESIGN

Die hochwertigen RP-Manschetten sind ergonomisch designed für optimalen Sitz auf dem entsprechenden Körperteil. Die patentierten, überlappenden Druckkammern in den Manschetten, garantieren einen unveränderlichen Druckwert von der ersten bis zur letzten Druckkammer.

Bei Kompressions-Systemen, die anreihende Kammern besitzen, ist kein durchgehender Druckwert-Zyklus gegeben, was wiederum für unbequeme und ineffiziente Behandlungen sorgt.

 

Das Resultat: Verkürzung der Erholungszeit (Staley und Richard, 1997; Kraemer et al., 2001) und Reduktion von Steifheit und Schwellungen. So sind z.B. 1 – 2 h Therapie mit Recovery-Pump, einer 12 – 48 h natürlichen Erholungszeit (ohne Therapie) gleichzusetzen.